Der Judenbengel

12. März 2012

Hörfunk-Serie von Hans Dieter Schreeb und Hans-Georg Thiemt

SWF 1989, 550 Minuten

Berlin 1943. Die letzten Berliner Juden werden ›abgeholt‹ und in Konzentrationslager deportiert. Entweder bekommen sie Aufforderungen, sich an Sammelplätzen einzufinden und für den Transport bereitzuhalten, oder aber sie werden aus ihren Wohnungen verschleppt und durch ein Spalier von Gestapo-Leuten auf die Lastwagen getrieben. Die Nachbarn verschanzen sich hinter verschlossenen Türen und wollen lieber nichts hören und sehen, was sie veranlassen müsste, zu fragen oder gar Widerstand zu leisten. Die allermeisten schweigen, und viele profitieren von der Deportation ihrer Nachbarn, denn die freien Wohnungen werden nun ›arischen‹ Familien zugeteilt, die sich mit dem einrichten, was zurückgelassen werden musste.

Dem 16jährigen Wolf Buschke gelingt zwar die Flucht, als die Gestapo die elterliche Wohnung räumt. Er wagt es sogar unter einem Vorwand zurückkehren, um sich aus der schon besetzten Wohnung einen kleinen Koffer mit dem Allernotwendigsten zu holen. Doch dann steht der Junge allein da. Ohne Geld, ohne Lebensmittelkarten und ohne Freunde! In ständiger Angst entdeckt zu werden, versucht er, im nationalsozialistischen Berlin unterzutauchen. Damit beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod, voll dramatischer, aber auch skurriler Erfahrungen. Wolf Buschke lernt, die Schwächen des totalitären Regimes zu nutzen, um zu überleben ...

Regie: Lothar Schluck

Sprecher: Tobias Lelle, Marie-Luise Marjan, Nicole Horny, Peter Schiff, Horst Pinnow, Katharina Palm, Helene Elcka, Henny Schneider-Wenzel, Wolfgang Reinsch, Maria Majewski, Walter Langwitz, Klaus Spürkel, Hans-Edgar Stecher, Rudi Spieth, Christel Koerner, Heinz Lieven, Margarete Salbach, Jürgen Andreas, Berth Wesselmann, Rotrand Schindler, u.a.

(Text aus www.hoerdat.de)

Kommentar von Hans Dieter Schreeb:

›Der Judenbengel‹ ist eine durch und durch ungewöhnliche Arbeit: eine Abenteuer-Serie, in der das Grauen der Nazizeit stets präsent ist, doch auch der unbedingte Lebenswille.