Was sich vor und hinter der Musical-Bühne abspielt

6. Februar 2017

Der Wiesbadener Autor Hans Dieter Schreeb und Bettina Weyers, die Chefin der Medienagentur Gallissas, stellen am 24. Mai 2017, 19.30 Uhr, im Literaturhaus das neue Musical ›Zeppelin‹ vor – die erste gemeinsame Arbeit von Komponist und Musikproduzent Ralph Siegel mit Hans Dieter Schreeb.

Es ist ein Markenzeichen von Schreeb, sich auf sehr unterschiedlichen (literarischen) Feldern zu bewegen – Romane, Hörbücher, Fernsehspiele und Fernsehserien. In den letzten Jahren hat er vor allem Textbücher zu Musicals verfasst – ›Tell‹, ›Heidi‹, ›Kohlhiesels Töchter‹und andere.

Das Musical ›Zeppelin‹– Idee, Musik und Songs Ralph Siegel – unterscheidet sich davon vor allem durch sein Format: Es ist größer und die Musik gewaltiger. Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt – zum einen erlebt der Zuschauer die letzte Fahrt der ›Hindenburg‹, dem damaligen Stolz Deutschlands. Diese Fahrt (und damit der Zeppelinbau insgesamt) endet in der Katastrophe von Lakehurst, einem der großen Dramen der Menschheit. Zum anderen erfährt der Zuschauer viel über das abenteuerliche Leben des Grafen Zeppelin.

Mit Text- und Hörbeispielen!